logo

Kaschmirwolle

Edel und selten: das feine Haar der schlappohrigen Kaschmirziege

Kaschmirwolle wird durch Kämmen aus dem Unterfell der Kaschmirziegen gewonnen, die in großen Herden zum Beispiel in der Mongolei leben. Auch hier gilt: Je feiner und weißer das Haar, desto besser. Pro Tier werden ca. 150 Gramm gesammelt, die dann noch nach feinen und weniger feinen Fasern getrennt werden. So erklärt sich der hohe Preis von hochwertigem Kaschmirgarn. Kaschmir ist flauschig, ähnlich wie Angora, aber hochwertiges Kaschmir hat nicht so einen starken Pilling-Effekt wie Angora, welches viel kürzer in der Faser ist.

Kremke Soul Wool

Eco Cashmere Fingering


Kaschmirwolle ist nicht gleich Kaschmirwolle

Wer Kaschmirwolle kaufen möchte und keine Möglichkeit hat, diese im Ladengeschäft zu fühlen und auszuprobieren, muss sich auf Produktbeschreibungen verlassen und hat es nicht leicht: Gibt es einen Unterschied, wenn man Kaschmir und Cashmere-Wolle kaufen möchte? Nein, das erste ist die deutsche Schreibweise, das zweite Englisch. Von welchem Tier stammt Kaschmir-Wolle? Von der Kaschmirziege, die überwiegend in China und im Himalaya lebt. Gibt es unterschiedliche Kaschmir-Qualitäten? Ja!

Kaschmirfasern: Feinheit und Haarlänge

Du suchst ein Kaschmir-Garn zum Stricken, das gleichzeitig mega soft ist und doch nicht nach dem ersten Tragen pillt? Dann ist es wichtig, dass du dich für eine besonders hochwertige Version entscheidest: Je feiner die einzelne Kaschmirfaser, desto weicher die Kaschmirwolle. Je länger das einzelne Kaschmirhaar, desto weniger Pilling. Fasern die fein UND lang sind, sind selten und deshalb teuer. Die Faserfeinheit wird übrigens in Mikron oder auch Micron gemessen – das feinste Kaschmir hat ca. 14,5 Micron. Die Faserlänge wird in Stapel klassifiziert. Die Stapellänge von Kaschmir liegt bei 35-90mm.

Wie wird Kaschmir flauschig?

Du möchtest einen Kaschmir-Schal stricken oder einen Kaschmir-Pullover stricken? Und die Strickstücke sollen möglichst flauschig sein? Ist flauschiges Kaschmir besonders hochwertig? Nein! Hochwertige Kaschmirwolle ist zunächst einmal von Natur aus nicht flauschig. Das, was als weicher Flaum auf der Oberfläche eines Knäuels liegt, sind entweder kürzere Fasern die ausgebürstet oder per Weichspüler weich gemacht wurden oder das Garn wurde nach dem Spinnen gebürstet. Beides kann relativ schnell zu Pilling führen. Langstapeliges, feines Kaschmir wird mit dem Stricken und Waschen (Handwäsche, sanfte Flüssigseife, lauwarm, leicht wuscheln, nicht reiben) erst nach und nach weicher. Man kann das fertige Strickstück sogar auch gerne kurze Zeit in den Trockner werfen für ein besonders flauschiges Ergebnis.

Kaschmirwolle kaufen

Wenn du Kaschmirwolle online kaufen möchtest und nach einer nachhaltigen und günstigen Option suchst, dann ist die Kremke Soul Wool Eco Cashmere Fingering eine gute Alternative. Hier wird zu 50% recyceltes Kaschmir verwendet. Einen tollen Baumwoll-Kaschmir-Mix bietet die Summer in Kashmir mit GOTS-Zertifikat.